Unternehmen
Gartenbau Greiser - AusbildungBlume - Verband GalabauKontakt | Datenschutz & Impressum | Site-Map
Home Teichpflege Rasenpflege Ort der Phantasie Unternehmen Team Presse Ausbildung Partner Empfehlungen Arbeitsgebiete
Vorher - Nachher

Wir bilden aus

Wir bilden aus - Landschaftsgärtner - Grüner Beruf mit Zukunft

 

Natürlich trägt jedes Unternehmen eine große gesellschaftliche Verantwortung für die Entwicklung der Jugend und damit für die Zukunft unseres Landes.

Wir stellen uns dieser Aufgabe und garantieren eine fachgerechte Ausbildung in einem soliden Familienunternehmen. So groß, dass unsere Azubis Projekte verschiedenster Größenordnungen begleiten, so klein, dass sie lernen flexibel und absolut kundennah zu arbeiten.

Gute Voraussetzungen für einen qualifizierten Nachwuchs

Ihr Ernst Greiser

unsere Azubis

Patrick Leonhard gehörte seit 1999 zu unserem Team von Galabau Greiser. Er schloss seine Prüfung als einer der drei besten Auszubildenden im Rheinland Fachrichtung Garten- und Landschaftsbauab ab. Er wurde im Betrieb als erster Auzubi zum Gärtner ausgebildet und war ab 2002 als Landschaftsgärtner weiterbeschäftigt. Zwischenzeitig hat Herr Leonhard den Betrieb verlassen.

Christoph Breuer war seit 2002 als Auszubildender Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau mit erfolgreichem Abschluss weiter tätig und hat den Betieb zwischenzeitig verlassen.

Henning Wenderoth war seit 09.2004 als Auszubildender Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau mit erfolgreichem Abschluss weiter tätig und hat den Betieb zwischenzeitig verlassen.

Dominic Zimmer war seit 09.2005 als Auszubildender Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau mit erfolgreichem Abschluss weiter tätig und hat den Betieb zwischenzeitig verlassen.

Sven Striebe war seit 08.2007 als Auszubildender Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau mit erfolgreichem Abschluss in 06.2010 tätig und hat den Betieb im Juli 2015 verlassen.

 

Landschaftsgärtner/innen sind begehrte Fachkräfte!

Gut, dass es sie gibt, denn eine grüne, natürliche Umgebung wünschen sich viele Gemeinden, Kommunen, Länder, Industrie und Privatleute. Ist ja eigentlich ganz logisch: Sie selbst finden einen Stadtpark mit viel Wiese, Bäumen und vielleicht noch einem kleinen See ja auch schöner als Parkplatz und Betonwüste! Kurz: Das Fachwissen von Landschaftsgärtnern ist gefragter denn je!

Was machen die eigentlich?
Hier ein kurzer Überblick darüber, was ein/e Landschaftsgärtner/in so alles tut:

 

Berufsbild Landschaftsgärtner

Bäume und Sträucher. Wege- und Terrassenbau. Maschinen- und Teamarbeit. Natur soweit das Auge reicht: All´ das gehört zum Beruf „Grün“. Grüne Berufe sind allerdings nichts für Stubenhocker, sondern für fitte Leute, die zupacken können. Wenn Sie so jemand sind, kann der Beruf des Landschaftsgärtners vielleicht genau der richtige für Sie sein!

Die Branche heißt: Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, kurz: GaLaBau. Leute, die in diesem Bereich arbeiten, nennt man Landschaftsgärtner.

 

Landschaftsgärter - Ausbildung "von der Pike auf"

Die dreijährige Ausbildung zum Landschaftsgärtner läuft auf zwei Ebenen ab: Bei uns im Betrieb, wo die Auszubildenden die gärtnerische Praxis von der Pike auf lernen, und in der Berufsschule beim theoretischen Unterricht.

Der ist aber nicht wie in einer allgemeinen Schule, sondern zugeschnitten auf den Berufsalltag: Dinge, die Sie hier lernen, können Sie bei Ihrer Arbeit auch direkt anwenden. Das sind zum Beispiel Pflanzenkunde, Technik oder Mathe, damit Sie beim Bauen eines Gartens auch den räumlichen Durchblick haben.

Außerdem gibt es noch überbetriebliche Lehrgänge, wo angehende Landschaftsgärtner z. B. lernen, wie sie mit der Motorsäge umzugehen haben oder wie sie Natursteine verarbeiten.

 

Landschaftsgärter - Ein Beruf mit aussichtsreichen Perspektiven

Ist die Ausbildung erst einmal abgeschlossen, haben Landschaftsgärtner viele Möglichkeiten, auf der Karriereleiter eine Stufe (oder auch mehrere!) höher zu klettern. So können Sie als ausgebildeter Landschaftsgärtner in der betrieblichen Praxis arbeiten, z. B. als Vorarbeiter oder Baustellenleiter.

Nach einem Jahr im Beruf können Sie aber auch eine Weiterbildung zum Techniker machen oder nach zweijähriger Berufserfahrung zum Meister! Dann sind Sie selbst für die Ausbildung von Auszubildenden verantwortlich. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, mit dem Abschluss in der Tasche zu studieren und den Bachelor oder Master mit der Fachrichtung Landschaftsarchitektur/Landschaftsbau zu machen.

Logo AuGaLa

AuGaLa

Das Ausbildungsförderwerk

Der Beruf des 'Gärtners' ist facettenreich. Er teilt sich auf in Produktions- und Dienstleistungs- bereich, es gibt insgesamt sieben Fachrichtungen.

Details zur Ausbildung zum Landschaftsgärtner erhalten Sie unter www.augala.de, dem Ausbildungsförderungswerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V..

Die Ausbildung

Einsatzgebiete für Auszubildende

(Alle Angaben erfolgen im Sinne der Ausbildungsverordnung)